The Soul of Wood

FÜR ALLE, DIE DAS BESONDERE LIEBEN


Lars Marquardt ist großer Bewunderer des amerikanischen Woodworkers George Nakashima, so dass es nicht verwundert, dass PLESSED WOODWORK sich den Pionier des Möbeldesigns des 20. Jahrhunderts zum Vorbild nimmt.



George Nakashima wurde 1905 in Washington geboren, wo er später Architektur studierte. Nach dem Studium reiste er nach Frankreich, Nordafrika und Japan und begann, für den Architekten Antonin Raymond zu arbeiten.

Sehr prägend war auch seine Zeit in Indien, wo er in einem Ashram arbeitete und von Sri Aurobindo, einem spirituellen Lehrer und Hindu-Mystiker, lernte. Zu Beginn der 40er Jahre kehrte Nakashima in die USA zurück und begann sich vor allem auf die Verarbeitung von Holz zu konzentrieren. Dieses suchte er meist selbst aus und stellte mit aufwendiger Handarbeit einzigartige Möbel her. Er fand seine Mission darin, die individuelle Schönheit einen jeden Baumstücks zu ehren und in seinen Tischkonstruktionen weiterleben zu lassen.

Der amerikanische Woodworker mit japanischen Wurzeln erhielt viele bedeutende Auszeichnungen und schuf mit seinem Werk ein beeindruckendes Erbe an Holzarbeiten, die bei Kennern heiß begehrt sind und bei Auktionen teilweise sechsstellige Summen erzielen.


Durch George Nakashima inspiriert entstand der Wunsch, seine Leidenschaft, Philosophie und Kunst in die Arbeiten von PLESSED WOODWORK einfließen zu lassen. Jedes Einzelstück spiegelt die Seele des Baumes wider, dessen Holz verarbeitet wurde.